Hamburg – Trude

Eigentlich wollten wir nur zum größten Outdoor-Laden, dem Globetrotter in Hamburg. Wie man sich vorstellen kann, ist es dort fast unmöglich nur mal eben schnell reinzuschauen. So war es auch bei uns. Man kann eine Menge entdecken, ausprobieren und bekommt fachkundige und vernünftige Antworten der Belegschaft. So macht Outdoor-Equipment-Anschauen richtig Spaß.

Eindrücklich waren die Blattschneideameisen, die unterhalb der Beratungstheke ihre frisch geschnittenen Blattteile durch ein System von Plexiglasröhren transportieren. Vor allem die Größe der Blätter im Verhältnis zur eigenen Größe und die Geschicklichkeit beim Überwinden von Hindernissen. Man kann schon eine Weile dort verweilen und viele interessante Details erkennen.

Schon bei der Anreise habe ich etwas in der Nähe entdeckt, dass mein Interesse, schon aus beruflicher Vergangenheit, wusste ich sofort um was es sich handelt. TRUDE, besser gesagt das Schneidrad der damals größten Schildvortriebsmaschine der Welt, ist im Museum der Arbeit ausgestellt und kann besichtigt und betreten werden. Direkt neben an gibt es die Maschine dann im Modell zu sehen.

Wie es der Zufall so will, ist/war der Geocache auch nicht weit. Kurz später dann archiviert.

Wer es noch kulinarisch genießen möchte, geht nach dem Museumsbesuch ins gleichnamige Restaurant T.R.U.D.E.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.